Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

In Eppelborn standen unserer Jugendringer und Jugendringerinnen am Wochenende auf der Matte. Mit...

Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

Traditionell am ersten Wochenende des Jahres findet unser eigenes Turnier, die Ladies Open statt....

AC am letzten Wochenende erfolgreich

AC am letzten Wochenende erfolgreich

Die erste Mannschaft musste sich auf den weiten Weg in den Hotzenwald machen. Doch es sollte sich...

ASV Urloffen e.V. eine Nummer zu groß für unsere Gorillas!!

ASV Urloffen e.V. eine Nummer zu groß für unsere Gorillas!!

Am Samstag ging es zu unserem zweiten Rückrundenkampf nach Urloffen, direkt an der französischen...

Spannender Rückrundenauftakt gegen den KSV 68 St. Ingbert

Spannender Rückrundenauftakt gegen den KSV 68 St. Ingbert

Nach dem fast sensationellen Sieg unserer Reserve gegen den starken KV 03 Riegelsberg vor zwei...

  • Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

    Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

    Montag, 14. Januar 2019 18:16
  • Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

    Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

    Montag, 07. Januar 2019 16:43
  • AC am letzten Wochenende erfolgreich

    AC am letzten Wochenende erfolgreich

    Montag, 26. November 2018 15:31
  • ASV Urloffen e.V. eine Nummer zu groß für unsere Gorillas!!

    ASV Urloffen e.V. eine Nummer zu groß für unsere Gorillas!!

    Montag, 12. November 2018 15:17
  • Spannender Rückrundenauftakt gegen den KSV 68 St. Ingbert

    Spannender Rückrundenauftakt gegen den KSV 68 St. Ingbert

    Montag, 05. November 2018 17:27
28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Urloffen
LM 2017 GR

AC am letzten Wochenende erfolgreich

Die erste Mannschaft musste sich auf den weiten Weg in den Hotzenwald machen. Doch es sollte sich lohnen. Der Gastgeber Hausen-Zell liegt in der Tabelle auf Platz vier, Heusweiler auf sechs. Wenn es gut läuft ist ein Sieg drin. Zum Auftakt besiegte

Motaleb Giesen den Jugendringer Michael Denner erwartungsgemäß. Doch den Grundstein zum Sieg legte Vlad Caras im folgenden Schwergewichtskampf. In den letzten Sekunden gelang ihm ein 16:0 und damit 4 Wertungspunkte für die Mannschaft. Alex Uffelmann konnte gegen den starken Munteanu nicht bestehen. Die ersten 4 Punkte für Hausen-Zell. Im Halbschwergewicht trat Sebastian Janowski nach langer Verletzungspause wieder für Heusweiler an. Nach zwei Minuten lag er schon 12:0 zurück. Doch dann fand er wieder in den Kampf und zu seiner alten Stärke zurück, verlor am Ende nur noch 14:4. Drei weitere Punkte für Hausen-Zell, aber ein wichtiger Punkt für Heusweiler. Im Leichtgewicht ließ Teo Horatau nichts anbrennen. Mehrere Ausheber und der Kampf war nach anderthalb Minuten beendet. Pausenstand 12:7 für Heusweiler!
Nach der Pause eine weitere Drei für Hausen-Zell. Aber auch hier: Wassil Ivanov hat einen Punkt in der 86-Kiloklasse gewonnen für Heusweiler,  wie man am Ende sehen wird. Baba Jan Ahmadi seit langem schon ein Punktegarant in den Heusweiler Reihen zeigte auch diesmal, wer der Meister auf der Matte ist. Sieg nach 2:41 Minuten. Dagegen hatte Nikolai van Berkum keine Chance gegen den Hausener Neumaier, im Gegenteil er verletzte sich, rang aber weiter.
Den Sack zu machte Daniel Meiser im Weltergewicht. Den Kampf beherrschend, trieb er seinen Gegner über die Matte zu einem 7:2 Punktsieg. Das war das 18:13 vor dem letzten Kampf! Den Sieg konnte man Heusweiler nicht mehr nehmen! Und Halef Cakmak machte sich daran, das Ergebnis noch zu erhöhen. Nach einer Minute führte er schon 12:0 und ging dann überraschend auf die Schultern. Endstand 17:18 zugunsten von Heusweiler. Zwar keine Verbesserung in der Tabelle, doch mit einem Sieg am nächsten Samstag im Heimkampf gegen Hüttigweiler wird Heusweiler auf den fünften Platz rücken. Selbst ein vierter Tabellenplatz zum Saisonende ist noch möglich.

Die zweite Mannschaft des AC reiste zur RG Saarbrücken. Tolle, spannungsreiche Kämpfe bekamen die Zuschauer zu sehen. Der Sieg des AC mit 24:15 war deutlich. Zwar waren es drei schnelle Saarbrücker Siege über die Heusweiler Athleten Kabiri, Yannis Schneider und Velniov – letztlich Niklas Maurer gab nur eine Drei ab - , doch Furkan Ali Yildiz, Steven Teumer, Björn Scherer und Philipp Köhler sorgten für klare Verhältnisse. Dachte man eigentlich auch von Peter Himbert, doch der lag zu Beginn des Kampfes beinahe auf den Schultern. Kurzer Schreck und dann doch noch den technisch überlegenen Sieg für Peter. Die größte Anerkennung des Abends gebührt aber Marek Schneider. In einem sensationellen Kampf legte er den starken Saarbrücker Jax nach vier Minuten auf die Schultern. Heusweiler damit wieder auf Platz Vier in der Oberliga!