Jung-Gorillas des AC Heusweilers in Topform

Jung-Gorillas des AC Heusweilers in Topform

Die Jung-Gorillas des AC Heusweilers sahnen bei der Saarlandmeisterschaft im Freistilringen...

Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

In Eppelborn standen unserer Jugendringer und Jugendringerinnen am Wochenende auf der Matte. Mit...

Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

Traditionell am ersten Wochenende des Jahres findet unser eigenes Turnier, die Ladies Open statt....

AC am letzten Wochenende erfolgreich

AC am letzten Wochenende erfolgreich

Die erste Mannschaft musste sich auf den weiten Weg in den Hotzenwald machen. Doch es sollte sich...

  • Jung-Gorillas des AC Heusweilers in Topform

    Jung-Gorillas des AC Heusweilers in Topform

    Donnerstag, 14. Februar 2019 14:55
  • Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

    Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

    Montag, 14. Januar 2019 18:16
  • Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

    Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

    Montag, 07. Januar 2019 16:43
  • AC am letzten Wochenende erfolgreich

    AC am letzten Wochenende erfolgreich

    Montag, 26. November 2018 15:31
28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Hemsbach 2019
Urloffen
LM 2017 GR

Hohe Niederlage beim Meisterschaftsfavoriten in Adelhausen

Die Ringer WM ist beendet, die Bundesligarückrunde startet wieder. Für uns ging es mit einer Mammutaufgabe im Badischen bei der TuS Adelhausen los. Wie erwartet konnte unsere junge Mannschaft gegen die Mitfavoriten um den Meistertitel nichts ausrichten. Das hohe Ergebnis von 26:3 spiegelt den Kampfverlauf nicht korrekt wieder. Mit etwas mehr Glück hätte das Ergebnis enger sein können.

In der Klasse bis 57 kg konnte unser erfahrener Ringer Motaleb Giesen gegen den jungen Perspektivringer Nick Scherer den Kampf offen halten, musste sich aber am Ende knapp mit 6:10 geschlagen geben.
Danach folgte der erste Sieg für unsere Truppe. Vlad Caras gewann gegen den mehrfachen Deutschen Meister Felix Krafft knapp mit 10:8 durch gekonnte technische Raffinessen.
Alex Ufelmann, der bereits mehrfach für unsere Reservemannschaft im Einsatz war, musste gegen den russischen Weltklasseringer Artem Gebekov antreten, wehrte sich tapfer, musste dann aber nach 04:08 Minuten den Kampf technisch überlegen abgeben.
Unser, durch die Saarbrücker Zeitung als „Sportler des Jahres 2017“ ausgezeichneter Sebastian Feld, stellte sich nach der Verletzung von Sebastian Janowski wieder in den Dienst der Mannschaft. Mit nur einer Trainingseinheit in 2018 ging er auf die Matte und verlor technisch überlegen gegen den mehrfachen Deutschen Meister Arian Güney.
Krankheitsbedingt mussten wir kurzfristig unseren Julian Kleemann zu Hause lassen und gaben so 4 Punkte in der Klasse bis 66 kg ab.
Ein Leckerbissen wurde den Zuschauern in der Klasse bis 86 kg geboten. Wassil Ivanov konnte gegen den mehrfachen Deutschen Meister Michael Kaufmehl den Kampf offen gestalten und drängte Ihn so knapp an den Rande einer Niederlage.
Den letztjährigen Deutschen Meister Manuel Wolfer beherrschte unser Baba Jan Ahmadi nach Belieben und hätte den Kampf höher gewinnen können, hätte er nicht „zwei Gegner“ auf der Matte gehabt. Das Endresultat lautete 7:2 für Baba Jan.
Zum ersten Mal in seiner richtigen Gewichtsklasse ringend trat Niklas Bredy gegen den frisch von der Weltmeisterschaft eingetroffenen Bozo Starcevic an. Nach offenem Kampfgeschehen und einer Unachtsamkeit seitens des unparteiischen Schiedsrichters verlor unser Nick auf Schulter.
Nikolai van Berkum hatte es mit dem erfahrenen deutschen Spitzenringer Sacha Keller zu tun. Er gestaltete den Kampf spannend musste sich aber am Ende mit 1:7 geschlagen geben.
Halef Cakmak verlor gegen den Publikumsliebling Stephan Brunner nach starker Leistung technisch überlegen. Als der Gegner die Beinschaube ansetzte, konnte er nicht mehr dagegen halten und musste die Matte als Verlierer verlassen.
Nächste Woche geht es mit einem großen Bus und der Unterstützung der Reservemannschaft, sowie den Fans zum spannenden Duell nach Urloffen, gegen die wir in der Hinrunde nur knapp verloren haben.
Der AC Heusweiler freut sich auf spannende Kämpfe mit dem hoffentlich besseren Ausgang für unser Team.