Jung-Gorillas des AC Heusweilers in Topform

Jung-Gorillas des AC Heusweilers in Topform

Die Jung-Gorillas des AC Heusweilers sahnen bei der Saarlandmeisterschaft im Freistilringen...

Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

In Eppelborn standen unserer Jugendringer und Jugendringerinnen am Wochenende auf der Matte. Mit...

Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

Traditionell am ersten Wochenende des Jahres findet unser eigenes Turnier, die Ladies Open statt....

AC am letzten Wochenende erfolgreich

AC am letzten Wochenende erfolgreich

Die erste Mannschaft musste sich auf den weiten Weg in den Hotzenwald machen. Doch es sollte sich...

  • Jung-Gorillas des AC Heusweilers in Topform

    Jung-Gorillas des AC Heusweilers in Topform

    Donnerstag, 14. Februar 2019 14:55
  • Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

    Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

    Montag, 14. Januar 2019 18:16
  • Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

    Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

    Montag, 07. Januar 2019 16:43
  • AC am letzten Wochenende erfolgreich

    AC am letzten Wochenende erfolgreich

    Montag, 26. November 2018 15:31
28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Hemsbach 2019
Urloffen
LM 2017 GR

ASV Urloffen e.V. eine Nummer zu groß für unsere Gorillas!!

Am Samstag ging es zu unserem zweiten Rückrundenkampf nach Urloffen, direkt an der französischen Grenze, 15 Minuten entfernt von Straßburg. Dort angekommen lernten wir eine sehr sympathische Mannschaft und die tolle Halle des ASV Urloffen kennen.
Mit 61!!!! mitgereisten Fans ging es dann für unsere Bundesligastaffel um 19:30 Uhr auf die Matte.

57 kg Greco: Im ersten Kampf des Abends ging es für unseren Motaleb Giesen gegen den international erfahrenen Alexandar Mirchev hin und her mit dem bessern Ende für den Urloffer Sportler. Endergebnis 13:6
130 kg Freistil: Vasile Vlad Caras konnte durch starke Aktionen seinen Gegner Leo Kempf domineren und am Ende eindeutig mit 7:0 gewinnen.
61 kg Freistil: Etwas unglücklich musste sich Alex Ufelmann dem mehrfachen Deutschen Jugendmeister Nico Megerle geschlagen geben. Ein Kampf, der lange Zeit ausgeglichen verlief, wurde erst kurz vor Schluss durch eine 2er Wertung zum  8:6 aus Sicht des Urloffers entschieden.
96 kg Greco: Schon vor Kampfbeginn hallten "Sebbel"- Sprechchöre aus dem Block unseres AC. Unser Ersatzmann, der einspringt, wenn er gebraucht wird hatte zwar keine Chance gegen Gabriel Fix, trotzdem standen alle hinter dem Wiesbacher Bub.
66 kg Greco: Ein absoluter Spitzenkampf entwickelte sich aus dem Duell des 5. EM U23 Teodor Horatau gegen den 7. WM Kadetten Van Meier, der im Hinkampf den Sieg nach Urloffen holte. Wie vorher erwartet war es ein Kampf auf Augenhöhe, wiederum mit dem besseren Ende für Van Meier durch zwei Durchdreher am Boden.
86 kg Freistil: Mit viel Vorfreude auf seinen ersten Kampf im Dress des AC freute sich Ville Heino. Der finnische 7. WM 2018 lag, nachdem er sich in der ersten Aktion seines Gegners Sebastian Jezierzanski zur Pause mit 0:7 hinten und musste den Kampf verletzungsbedingt aufgeben.
71 kg Freistil: Der Kampf der Eigengewächse. Unser Halef Cakmak begann stark gegen den Urloffer Luca Megerle. In einem rasanten Kampf war wiederum das Glück nicht auf unserer Seite und Halef verlor denkbar knapp mit 3:3.
80 kg Greco: In seiner Gewichtsklasse angekommen ist Niklas Bredy. Gegen den Nachwuchssportler Raphael Langenecker, der sich wie unser Sebbel in den Dienst der Mannschaft stellt, gewann er ungefährdet mit 15:0 technisch Überlegen.
75 kg Greco: Einen Kampf mit höchster Geschwindigkeit boten Daniel Meiser und Svilen Kostadknov. Beide Sportler gingen 6 Minuten mit voller Power durch den Kampf. Daniel musste sich trotz starker Leistung am Ende mit 1:4 als Verlierer von der Matte begeben.
75 kg Freistil: Gewohnt sicher agierte der erst in dieser Woche komplett nach Heusweiler gezogene Babs Jan Ahmadi. Tolle Aktionen sicherten Ihm den Sieg mit 14:7.
Leider mussten wir eine am Ende sehr hohe Niederlage in den Bus packen und mit in die Heimat nehmen. Trotz der 8:16 Niederlage war die Stimmung im Bus auf der Rückfahrt gewohnt locker.
Noch einmal vielen Dank an einen sehr netten ASV Urloffen e.V., die den Sportlern und Fans noch ein Essen vor der Heimfahrt organisierten.