Watt ein toller Verein!

Watt ein toller Verein!

Der AC-Siegfried-Heusweiler betreibt sein Engagement unter dem ganz besonderen Motto „Ringen ist...

Jung-Gorillas des AC Heusweilers in Topform

Jung-Gorillas des AC Heusweilers in Topform

Die Jung-Gorillas des AC Heusweilers sahnen bei der Saarlandmeisterschaft im Freistilringen...

Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

In Eppelborn standen unserer Jugendringer und Jugendringerinnen am Wochenende auf der Matte. Mit...

Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

Traditionell am ersten Wochenende des Jahres findet unser eigenes Turnier, die Ladies Open statt....

AC am letzten Wochenende erfolgreich

AC am letzten Wochenende erfolgreich

Die erste Mannschaft musste sich auf den weiten Weg in den Hotzenwald machen. Doch es sollte sich...

  • Watt ein toller Verein!

    Watt ein toller Verein!

    Donnerstag, 28. Februar 2019 05:50
  • Jung-Gorillas des AC Heusweilers in Topform

    Jung-Gorillas des AC Heusweilers in Topform

    Donnerstag, 14. Februar 2019 14:55
  • Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

    Junggorillas mit Traumstart ins Ringerjahr 2019!!!

    Montag, 14. Januar 2019 18:16
  • Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

    Guter Start ins neue Jahr durch unsere Ringermädels!

    Montag, 07. Januar 2019 16:43
  • AC am letzten Wochenende erfolgreich

    AC am letzten Wochenende erfolgreich

    Montag, 26. November 2018 15:31
28,15,0,50,1
25,600,60,1,5000,1000,25,2000
90,300,1,50,12,25,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,0,30,10,5,0,0,0,10,0,1
Hemsbach 2019
Urloffen
LM 2017 GR

3. Derby gegen Hüttigweiler

Nun kam es am vergangenen Samstag zum dritten Derby innerhalb einer Woche. Gast in Heusweiler war der ASV Hüttigweiler. Die rund 350 Zuschauer sollten voll auf ihre Kosten kommen und sahen spannende und hochklassische Kämpfe. Eine Werbung für unseren schönen Sport. 

57 kg – Für unseren verletzten Sportler Kleemann sprang kurzfristig, nach bereits einem Kampf in der zweiten Mannschaft und mit Übergewicht, unser junger Sportler Daniel Ufelmann ein. Stilartfremd kämpfte klasse und überlies dem Hüttiweiler Schröck nur einen 10:4 Punktsieg.
130 kg – Romas hatte es mit dem Hüttigweiler Jan Bialek zu tun. Romas führte den Kampf überlegen und siegte mit 9:0 Punkten.
61 kg – Unser kleiner Rumäne marschierte ständig nach vorne uns siegte schlussendlich verdient mit 4:1 Punkten.
98 kg – Im ersten Schlüsselkampf standen sich unser Genna und der Moldawier Denis Balaur gegenüber. Eigentlich als enger Kampf eingestuft kam es jedoch ganz anders. Bereits mit der ersten Standaktion beförderte Genna den Moldawier in die Brückenlage und siegte, unter dem tosenden Beifall der Heusweiler Zuschauer, entscheidend auf Schulter. Was für eine klasse Aktion.
66 kg – im zweiten Schlüsselkampf standen sich der amtierende Deutsche Meister Nico Antonio Zarcone und für Hüttigweiler der 5.Europameister Andrei Dukov gegenüber. Nico rang clever und setzte zu richtigen Zeitpunkt seine Angriffe. Am Ende stand es hochverdient 6:2 für Nico.
Halbzeitstand 11 : 4 für Heusweiler
86 kg - Hier standen sich mit Sebastian Janowski und dem Hüttigweiler Till Bialek zwei alte Bekannte gegenüber. Wie bereits in den vergangenen Kämpfen verschlief Seppo erneut die Anfangsphase. Unter dem ständigen anfeuern seiner Trainer, seiner Mannschaftskameraden und der Zuschauer schaffte er jedoch die Wende und siegte mit 5:3 Punkten. 
71 kg - Unser Daniel war vielleicht etwas übermotiviert und brachte sich mit zwei eigenen unglücklichen Aktionen gleich mit 0:6 in Rückstand. Trotz ständiger Angriffe reichte es am Ende nur zu einer 5:6 Punktniederlage.
80 kg - Halef hatte den moldawischen Spitzenringer Alexandru Burca keine Chance und verlor technisch unterlegen.
75 kg – Man merkte unserem Baba an, dass er etwas gutmachen wollte. Hochkonzentriert kämpfte er den erfahrenen Matthias Schwarz mit 5:3 Punkten nieder.
75 kg – der letzte Kämpf im griechisch-römischen Stil sollte nochmal ein Leckerbissen werden. Mit dem zweiten Hüttigweiler Neuzugang, dem Polen Pacurkowski, hatte unser Stoyan einen starken und erfahrenden Gegner. Nach anfänglichem Abtasten marschierte Stoyan konsequent nach vorne und erkämpfte Punkt für Punkt. Am Ende stand ein 16:2 Punktsieg.
Endergebnis 16 : 9 für Heusweiler
Ein wunderbarer Kampfabend und unter den lautstarken Siegesgesängen bebte die Halle.